Der 2. Dialog mit Rostock findet am 26.10.2019 von 9.30 bis 14.00 Uhr in der Volkshochschule der Hanse- und Universitätsstadt Rostock (Am Kabutzenhof 20a, 18057 Rostock) statt.

Dieses Mal möchten wir neben dem Austausch und euren Ideen für ein inklusives Leben in Rostock ebenfalls gemeinschaftliche Angebote erlebbar machen:

Wie kann ein Gemeinschaftsgarten für alle aussehen?
Unser Vorhaben: Praktische Schritte für einen Gemeinschaftsgarten entwickeln und Grundlagen für eine Blumenwiese erfahren – gemeinsam mit dem Verband der Gartenfreunde e.V
. Hansestadt Rostock.

 

Instagram-Schulung für jedermann und jederfrau. Soziale Medien – was sind das? Instagram – noch nie gehört! Dann lernt direkt im Dialog dieses Soziale Medium kennen. 

Yoga, Pilates, Fitness – egal wie Du bist und welche Voraussetzungen Du mitbringst – sei dabei und mach mit!

So und viele weitere kreative Entwicklungen möchten wir gemeinsam mit Euch anstoßen.

Eure Anmeldemöglichkeiten entweder:

Wir freuen uns auf einen regen Austausch!

Der Dialog mit Rostock – Die Idee

Eine*r für Alle – Alle für Rostock

Der Weg zu mehr Inklusion in Rostock kann unserer Meinung nach nur durch einen ständigen Dialog mit Euch allen gehen.

Wir möchten mehr über eure Gedanken zu diesem Thema erfahren.
Wir wollen gemeinsam mit Euch neue innovative Ansätze und Ideen finden.
Wir möchten uns mit Euch auf den Weg zu einem inklusiveren Rostock machen.

Damit das alles passieren kann, gehen wir zweimal im Jahr in den Dialog mit Euch allen. Unsere Idee, gemeinsam entwickelt mit Fachkräften aus unterschiedlichen Trägern und Einrichtungen aus Rostock, ist ein großes Plenum, über das Ihr alle Informationen erhalten, die Ihr benötigen. Außerdem möchten wir Euch die Möglichkeit geben, eure Ideen und Vorstellungen für ein inklusives Leben in Rostock an den passenden Stellen vorzutragen und umzusetzen.

Wie kann das aussehen?

Wir organisieren gemeinsam mit interessierten Rostockerinnen und Rostockern einen Dialog in passenden barrierefreien Räumen. Damit wir alle wissen, worüber wir sprechen, sollen alle Dialoge in ähnlicher Art und Weise ablaufen. 

I. Ein aktueller Überblick über das Projekt, um alle auf den gleichen Sachstand zu bringen. Wo steht Kommune Inklusiv gerade? Welche Schritte sind erfolgt? Welche Partner*innen wurden eingebunden? Wie weit sind die einzelnen geplanten und ungeplanten Maßnahmen? Welche aktuellen Entwicklungen gibt es zum Thema Inklusion in Rostock, aber auch überregional?

II. Eine intensive Austausch-/ Arbeitsrunde – der Dialog – mit festgelegten, aber auch unbekannten Themen. Jede/ Jeder Teilnehmer*in hat die Möglichkeit, sich den verschiedenen Arbeitsgruppen frei zuzuteilen.

III. In der abschließenden Murmelrunde können sich alle noch in gemütlicher Runde zu eigenen Themen oder weiteren Projektideen austauschen.

Diese Dialoge können gerne gemeinsam mit dem Inklusionsbüro organisiert und gestaltet werden. Egal ob als Ansprechperson im Hintergrund, Verantwortliche für die Technik oder Moderator von Kleingruppen oder Begrüßungskomitée für ankommende Teilnehmer*innen – im Rahmen von solchen Veranstaltungen gibt es viele kleine Aufgaben, die Unterstützung benötigen. Aus diesem Grund freuen wir uns über jede Hilfe, die Ihr anbietet! Ihr könnt gerne mehr erfahren unter 0176 13711907 oder uns schreiben machmit@inklusivesrostock.de.


Translate »